Rotkäppchen als Nachricht

 

 

Eine „um Objektivität bemühte Mitteilung eines allgemein interessierenden, aktuellen Sachverhaltes in einem bestimmten formalen Aufbau“, lautet die Definition einer Nachricht nach Walter La Roche. Die Teilnehmer lernten anhand dieser Auslegung, was eine Nachricht ausmacht, aus welchen Teilen sie besteht und wie sie aufgebaut wird. Eine Abschlussübung bestand darin, das Märchen Rotkäppchen als Meldung umzuschreiben.  

 

 

Angriff auf Großmutter und Enkelin
Trebnitz (JO/JS). Ein Überfall auf ein junges Mädchen und dessen Großmutter ist gestern im Bayrischen Wald geschehen. Der Täter, ein Wolf, habe die beiden gefressen, da er hungrig gewesen sei und die zwei leichte Beute gewesen seien, sagte ein Jäger. Er hatte die Vermutung, dass Rotkäppchen den Wolf auf dem Weg zu ihrer Großmutter traf. Wahrscheinlich sagte sie ihm, wo ihre Großmutter wohnt, da diese das erste Opfer war. Der Wolf wartete dann im Haus auf Rotkäppchen und fraß sie, als sie ankam. Zufällig lief der Jäger vorbei und befreite die beiden noch lebend aus dem Bauch des Wolfes.

 

 

rotkäppchen bild

Versuchter Mord im Wald
Trebnitz. (Sas/RS). Ein Wolf hat gestern ein Mädchen namens Rotkäppchen im Wald gefressen. Rotkäppchen wollte Ihrer Oma, die im Wald wohnt, Kuchen und Wein bringen. Als sie am Haus angekommen war, lag der Wolf mit dickem Bauch und den Kleidern der gefressen Oma auf dem Leib im Bett und überraschte Rotkäppchen. Er fraß sie auf und schlief gleich ein. Rotkäppchen schrie so laut, dass ein Jäger mit scharfem Messer darauf aufmerksam wurde und herbeieilte. Er befreite Rotkäppchen und ihre Oma indem er dem Wolf den Bauch aufschlitzte, berichtete der Polizeichef.   

 

 

Wolf frisst Oma und ihre Enkelin
Trebnitz (PW/KK). Ein Wolf hat gestern im Seelower Friedenswald das Mädchen Rotköpfchen gefressen. Rotköpfchen wollte Rotwein und Kuchen zu ihrer Oma bringen. Als sie bei der Oma ankam, bemerkte sie nicht, dass der Wolf die Großmutter gefressen hat und sich als diese herausgab, um auch Rotköpfen zu fressen. Der große Hunger ließ den Wolf das Kauen vergessen und schlief sofort ein. „Ich kam in das Zimmer und tötete das schlafende Tier, indem ich seinen Bauch mit dem Messer aufschlitzte. Daraus befreite ich die beiden“, berichtete der Jäger nach der Aktion. Das Mädchen und die ältere Dame kamen unverletzt aus dem Bauch.