Mittwoch 8. Juli 2009

seelow1

seelow2

Mit dem Besuch der Stadt Seelow war der Mittwoch ausgefüllt. Am Vormittag gingen wir zunächst zur Gedenkstätte auf den Seelower Höhen. Dort waren die weißrussischen Schüler ziemlich interessiert, auf jeden Fall mehr als die deutschen Teilnehmer. Die Weißrussen sahen sich das Museum dort an, die Statue eines russischen Soldaten, die Kriegsmaschinen und dann noch einen Film über die Schlacht auf den Seelower Höhen. Als dieser Besuch dann beendet war, gingen alle zum Gymnasium Seelows, wo die weißrussischen Schüler begeistert von dem modernen und ordentlichen Bau der Schule waren. Ebenso gefiel ihnen die Turnhalle und die Cafeteria des Gymnasiums. Doch erst nach diesem Besuch begann für viele von ihnen (vor allemfür die Mädchen) der angenehmste Teil des Tages. Sie plünderten die Einkaufsläden der Stadt, kauften für Familie, Freunde und sich selber ein. Gegen 18.00 Uhr kamen wir wieder in Trebnitz an und veranstalteten später am Abend eine selbst organisierte Disco. Mit tanzbarer Musik und kleinen Auflockerungsspielen war die Stimmung sehr heiter. Doch als wir um 00.00 Uhr aufhören mussten, waren die meisten schon erschöpft vom Tag und gingen freiwillig in ihre Zimmer.